Institut für Logistik und Unternehmensführung

Institut für Logistik und Unternehmensführung

Presse

Eröffnung der 12. HAMBURGER GESPRÄCHE durch Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Kersten

Am 21. und 22. Februar 2013 führte der Hamburger Gesprächskreis Produktion die 12. HAMBURGER GESPRÄCHE durch, die diesmal unter dem Motto „Erfolgsstrategien norddeutscher Unternehmen im internationalen Wettbewerb“ standen.
Immer wieder wird aus dem Norden von „Hidden Champions“ berichtet, die international erfolgreich sind und allen Konjunkturschwankungen trotzen. Was macht diese Unternehmen erfolgreich? Was machen sie anders und besser?

Ergebnisse zur Studie „Supply Chain Risk Management in der deutschen Windenergiebranche (2012)“ liegen vor

Der starke Anstieg von Rohstoffpreisen und die hohe Volatilität der Nachfrage stellen die  Wertschöpfungspartner in der Windenergiebranche vor große Herausforderungen

 

Projektworkshop Qualitätsmanagement Logistik stößt auf reges Interesse in der Praxis

Der Ende November durchgeführte Projektworkshop ist auf großes Interesse bei Logistikern gestoßen. Es nahmen weit mehr als 20 Unternehmen teil. Durch die rege Unterhaltung und Beteiligung der Industriepartner konnten wichtige Erkenntnisse für die Anwendung von Qualitätsmanagementmethoden sowie für die Umsetzung des Qualitätsmanagementprozesses gewonnen werden.
Es gilt nun diese Erkenntnisse innerhalb des Projektes umzusetzen und durch die gewonnenen Praxispartner zu erproben.

Sicherheit als Stolperstein oder neuer USP im internationalen Speditionsgeschäft?

Das Thema Sicherheit beschäftigt alle Beteiligten im internationalen Speditionsgeschäft. Keiner kommt daran vorbei - und alle können profitieren. So hat LogU das Thema in einem Beitrag in der DVZ auf den Punkt gebracht.  

6th International Scientific Symposium on Logistics

Im Rahmen des 6th International Scientific Symposium on Logistics moderierte Herr Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Kersten eine Diskussion mit Unternehmensvertretern der Firmen Beiersdorf und GT Nexus zum Thema "Coordinated Autonomous Systems - Requirements for Corporate Best Practices". Ferner präsentierte er in der Sequenz "Methods to Improve Robustness and Flexibility" einen Beitrag mit dem Titel "Cloud Logistics as a Risk Management Strategy - an Agent Based Simulation Scenario Analysis". Die Veranstaltung der Bundesvereinigung Logistik fand am 13. und 14.

"EU2020" - Roundtable in Estland mit Vertretern aus Wissenschaft und Industrie

Am 19. Juni 2012 fand im Rahmen des Baltisch-Deutschen Hochschulkontors das Kolloquium "Baltic Business Development" in Tallinn (Estland) statt. Neben wissenschaftlichen Vorträgen wurde u.a. ein Roundtable zum Thema „University-Business Cooperation in the Frame of the Baltic Sea Strategy and the Agenda EU2020“ organisiert. Hierbei diskutierte Prof. Dr. Dr. h. c.

trans aktuell - 20 Jahre aus Sicht der Wissenschaft

Zum 20. Geburtstag von "trans aktuell - die Zeitung für Transport, Verkehr und Management" beteiligt sich Herr Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Kersten mit einem Beitrag zum Thema "20 Jahre aus Sicht der Wissenschaft".

Transfairlog 2012, Hamburg

Auf der Transfairlog 2012 vertrat Prof. Dr. Thorsten Blecker am 13. Juni 2012 das Institut für Logistik und Unternehmensführung als Referent mit einem Beitrag zur „Sicherheit in der Lieferkette“. Im Rahmen des LOGISTRA-Forums zum Thema „Verunsicherte Versender“ wurdein einer Expertenrunde über die Auswirkungen der aktuellen Gesetzesänderungen auf weltweite Lieferketten diskutiert.

LOG.Kompass 6/2012

Sicherheit in der Lieferkette – Beitrag im LOG.Kompass 6/2012

VfS-Kongress Leipzig 2012, Leipzig

LogU beim diesjährigen VfS-Kongress in Leipzig

Am 09. Mai 2012 war Prof. Dr. Thorsten Blecker zu Gast beim VfS-Kongress 2012 in Leipzig. Unter dem Motto: „Mit der Sicherheitsbranche im konstruktiven Dialog“ wurde das Thema Sicherheit aus den verschiedenen Blickwinkeln der Wirtschaft, Verwaltung, Industrie, Forschung, Energiewirtschaft, Planung und Sicherheitsbehörden dargelegt. Prof. Blecker referierte in diesem Rahmen über die „Sicherheit in der Lieferkette“.

Institut für Logistik und Unternehmensführung (W-2) | Technische Universität Hamburg-Harburg
Am Schwarzenberg-Campus 4 | 21073 Hamburg | Tel.: +49 40 42878-3525