Institut für Logistik und Unternehmensführung

Institut für Logistik und Unternehmensführung

nachhaltigkeit

Projektstart zum nachhaltigen Rampenmanagement (NaRaMa)

Logistikdienstleister befinden sich an der Laderampe im Spannungsfeld von Kundenanforderungen, Zeitdruck, ungleich verteilten Machtverhältnissen und gesetzlichen Vorgaben. Alle Beteiligten beklagen dabei ineffiziente Abläufe. Aspekte der Nachhaltigkeit werden zudem bislang vernachlässigt.
Vor diesem Hintergrund führt LogU seit diesem Monat ein Projekt zum nachhaltigen Rampenmanagement durch. Ziel des Projekts ist es, ein Managementkonzept zur Optimierung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Situation an logistischen Schnittstellen zu entwickeln.

Projekt zur Wandlungsfähigkeit zur nachhaltigen Logistik als Vorbereitung von produzierenden KMU auf Nachhaltigkeitstrends (WaNa)

In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass diejenigen Unternehmen am besten mit dem Nachhaltigkeitstrend zurechtgekommen sind, die schnell und gezielt reagieren konnten. Damit ist es ihnen gelungen, die Chancen der Ökologisierung des Marktes (Neuverteilung von Marktanteilen, Erhöhung der Erlöse, Senkung der Kosten) besser nutzen zu können. Als Reaktion auf die Nachhaltigkeitstrends arbeiten die Unternehmen an einer Imageveränderung. Um langfristig glaubhaft zu agieren sind dafür neue Investitionen als auch neue Produktanforderungen und Logistikrahmenbedingungen notwendig.

Institut für Logistik und Unternehmensführung (W-2) | Technische Universität Hamburg
Am Schwarzenberg-Campus 4 | 21073 Hamburg | Tel.: +49 40 42878-3525