Institut für Logistik und Unternehmensführung

Institut für Logistik und Unternehmensführung

Risikomanagement

A Conceptual Model for Cooperative Risk Management in Seaports

Background

Seaports play an essential role in global supply chains. Different operations such as transshipment, towing and tugging take place in seaports within a complicated network structure. Incidents and accidents in such ports may lead to service delays, port closure as well as damage to people, property and the environment. Therefore, risk management in seaports plays an important role in mitigating and

preventing possible accidents and disruptions.

 

Objective

LogU zum Thema Supply Chain Risk Management auf der ISL

Vom 07.-10. Juli 2013 fand das "18th International Symposium on Logistics" (ISL) in Wien statt.

An der ISL nahmen in diesem Jahr über 120 internationale Wissenschaftler teil.

Max Feser zeigte in seinem Vortrag zum Thema Supply Chain Risk Management ein Rahmenkonzept zur Implementierung eines Supply Chain Risk Managements für kleine und mittelständische Unternehmen auf.

Der Vortrag stoß beim internationalen Fachpublikum auf großes Interesse.

Risikomanagement im Straßengüterverkehr - Prof. Dr. Dr. h. c. Wolfgang Kersten als Gastredner in Oslo

Die Ostseeregion hat sich zu einer bedeutenden Wachstumsregion Europas entwickelt. Dabei ist sie von einem länderübergreifenden Güterverkehr gekennzeichnet, in der die Menge der zu transportierenden Güter und Waren kontinuierlich zunimmt. Zukünftige Prognosen lassen erwarten, dass sich diese Tendenz weiter beschleunigen wird.

Institut für Logistik und Unternehmensführung (W-2) | Technische Universität Hamburg
Am Schwarzenberg-Campus 4 | 21073 Hamburg | Tel.: +49 40 42878-3525